Kategorien
Kirche/Kapelle

Lichtstrahl an der Schiffleutkapelle Maria-Rast

Schiffleutkapelle Maria-Rast
Schiffleutkapelle Maria-Rast mit Lichtstrahl (24.08.2009) © Thomas Irlbeck
Schiffleutkapelle Maria-Rast
Der Lichtstrahl ist gewandert. Nun hat sich ein Orb über das linke Kreuz gelegt (24.08.2009) © Thomas Irlbeck

2009 habe ich die Schiffleutkapelle Maria-Rast in Wasserburg am Inn fotografiert. Die Kapelle war damals noch ganz neu, sie war im selben Jahr fertiggestellt worden. Die dominante Aufschrift „Nahui in Gott’s Nam“ ist ein Gruß der Inn-Schifffahrer und bedeutet so viel wie „Packen wir es an!“ Im Inneren finden sich als Figuren die heilige Maria, der heilige Nikolaus sowie der heilige Jphannes Nepomuk, der als Schutzpatron der Brücken gilt.

Schiffleutkapelle Maria-Rast
1: Lichtstrahl, 2: Orb
Wasserburg am Inn
Traumhaftes Inn-Flussufer neben der Kapelle (24.08.2009) © Thomas Irlbeck

Als ich die Bilder bearbeitete, war ich arg irritiert. Auffällig ist auf beiden Bildern ein dicker Lichtstrahl (1), der von rechts unten diagonal nach links oben führt. Er läuft parallel zur Dachkante und endet unterhalb des Daches. In der ersten Aufnahme sieht es so als, als stünde ein Projektor am Boden, der den Lichtstrahl erzeugt. In der zweiten Aufnahme startet er etwas weiter oben, dafür zeigt sich nun ein Orb auf dem großen Kreuz (2).

Der Lichtstrahl ist wohl kein göttliches Zeichen oder dergleichen, auch schwingt hier kein Jedi-Ritter sein Lichtschwert. Vielmehr dürfte es sich um eine innere Spiegelung des Kameraobjektivs handeln. Nett anzuschauen ist es allemal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.